Zur letzten Seite Stephan's Schildkrötengehege 2016
Wie sich alles entwickelte ... Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6
Startseite Rattis Katzen Fotogalerie
Verkaufstiere Familie Emmy Ronja


Und das jüngste Mitglied in der Schildy Familie hat tatsächlich den Winter überlebt und das bei so wenig Körpergewicht ...

Allerdings hat Sie nun nicht draußen in der Natur Ihr Winterqiartier gehabt, sondern doch in einem alten Kühlschrank bei um die 3-5 C, welches wir versucht haben einzuhalten. Scheinbar war es ausreichend. Nun wird sich zeigen ob sie es schafft sich weiter zu entwickeln. Ich bin optimistisch im Rückblick auf die vergangene Zeit.



Ich habe Sie wieder seperat ins große Schildyhaus gesetzt, dazu eine Pflanze Löwnzahn und das Ganze wird regelmäßig feucht gehalten, so hat sie Unterschlupf, Wärme, Nahrung und Feuchtigkeit. Allerdings allein im Gehege rumlaufen lassen ich sie so noch nicht, ich würde sie bestimmt auch nicht wieder finden. Alle anderen Schildy haben sich zu meiner Freude ebenso wieder aus dem Erdreich ausgebuddelt und je nach dem wie Wärmeeinstrahlung ist, sind sie auch draußen im Gehege unterwegs.

Die kleinste Schildy mit einem noch "kleinerm Haustier", einer Schnecke. Allerdings wenn man es so nah aufnimmt sieht man fast nicht welche wahre Größe diese Tier haben :-)


So sah das große Ausbuddeln am 18. März 2016 im Schildyhaus aus

Hier noch mal unsere jüngstes Exemplar auf der Hand



... traurigerweise ist die kleine Schildy im Sommer verstorben, Ursache könnte zuviel Feuchtigkeit gewesen sein, der Panzer war aufgeweicht. Es war ein Zufall und Glücksumstand, das sich aus dem Ei überhaupt eine lebende Schildkröte entwickelt hatte, welche es aber leider nicht überlebt hat.

Eine Schildy war gerade ein Bad nehmen, oder /und hat vielleicht auch Ihre "Notdurft" verrichtet.


nach Oben
[nach oben]